Vorsicht vor dem Hai-Biss!

Shark Attack ist eine kleine, aber aggressive Pflanze, deren Biss selbst längst an THC gewöhnte Konsumenten umhaut. Die Hanfsamen dieser aus der Kreuzung einer Super Skunk und einer White Widow hervorgegangenen Sorte entwickeln sich zu typischen Indica-Pflanzen, – kompakt und dicht – die sich ideal für den Indoor Grow bzw. alle Kulturen eignen, in denen es vor allem… Weiterlesen >
  • Indica: 70%

    Sativa: 30%

  • THC: 12-16%

    CBD: hoch

  • Outdoor:

    • 950 g/Pflanze

    • 2,5 m

    • Anfang Oktober / Mitte Oktober

  • Indoor:

    • 500 g/m2

    • 50–55 Tage

  • Super Skunk
  • x
  • White Widow
Alle Charakteristika anzeigen >

Perfekt für: Cannabis-Nutzer mit Stress- oder Schlafproblemen. Grower mit begrenztem Platz.

Shark Attack ist eine kleine, aber aggressive Pflanze, deren Biss selbst längst an THC gewöhnte Konsumenten umhaut. Die Hanfsamen dieser aus der Kreuzung einer Super Skunk und einer White Widow hervorgegangenen Sorte entwickeln sich zu typischen Indica-Pflanzen, – kompakt und dicht – die sich ideal für den Indoor Grow bzw. alle Kulturen eignen, in denen es vor allem auf Diskretion ankommt. Ihr hoher THC-Gehalt macht sie zu einer der Lieblingssorten unseres Dinafem Seeds-Teams, wenn Entspannung auf dem Programm steht. Und, ach ja, lasst euch dabei nicht von ihrer Größe täuschen: Diese Pflanze ist sehr, sehr produktiv!

  • 1. Preis in der Kategorie „Indoor" bei der Copa Cannabis in Uruguay 2015

Morphologie

Shark Attack ist eine Pflanze mit 100 %iger Indica-Gestalt, von kompakter Größe, mit viel Zweigwerk, wenig Abstand zwischen den Nodi und breiten Blättern. Sie wirkt dicht, stämmig, fast rund und strauchig mit ihrem Hauptbud und ihrem üppigen Dickicht aus Zweigen.

Ertrag

Shark Attack ist angesichts ihrer Größe eine überraschend produktive Pflanze. Unter optimalen Bedingungen liefert sich euch bis zu 1 kg Ertrag/Pflanze. Außerdem sind ihre Buds dick, kompakt und richtig harzig – nicht umsonst zählt ihre Fähigkeit zur Harzproduktion zu ihren meistgeschätzten Qualitäten. Überaus ansehnlich sind auch die Blüten von Shark Attack mit ihren orangefarbenen Haaren und Trichomen, die eine stattliche weiße, noch bis zu den nächsten Blättern reichende Decke bilden. Das macht sie zu einer guten Wahl für alle, die selber Haschisch oder Extrakte herstellen möchten.

Aroma und Geschmack

Shark Shock besitzt ein intensives und köstliches Aroma nach Zitrone und frischen Blumen.

Wirkung

Ein weiteres Merkmal, das Shark Attack zu einem der absoluten Klassiker in unserem Sortiment gemacht hat, sind ihr hoher THC-Gehalt und ihr kraftvoller, vollkommen körperlicher Indica-Effekt. Shark Attack ist eine gute Alternative für alle, die mit Schlaflosigkeit oder Ängsten zu kämpfen haben, denn sie entspannt Körper und Geist und lässt euch tief einschlummern.

Anbau

Shark Attack ist eine leicht anzubauende Marihuanasorte. Mit ihr bekommt fast jeder Grower tolle Erträge, unabhängig von seiner Erfahrung und seinem Wissen. Shark Attack ist kein besonderer Vielfraß und begnügt sich mit Standard-Düngung. Dank ihrer kompakten Größe und ihres kompakten Formats könnt ihr darauf verzichten, ihr Wachstum kontrollieren oder in der Blütephase zusätzliche Stütz-Methoden anbringen zu müssen. Und das verdient angesichts ihrer hohen Erträge alle Achtung: Jede Pflanze kann euch im Outdoor Grow bis zu ein Kilo Buds liefern. Und Shark Attack hat noch einen Vorteil: Sie blüht richtig kurz, in kaum 55 Tagen.

Einzig Feuchtigkeit ist dabei ihre Achillesferse. Ihre Dichte macht Shark Attack in einer feuchten Umgebung zum idealen Versteck für Pilze. Eigentlich stammen Indicas nämlich aus trockenen, ariden Gebieten wie Afghanistan; ihre stämmige und kompakte Morphologie ist darauf ausgerichtet, das wenige vorhandene Wasser so gut wie möglich zu nutzen. In anderen Umgebungen jedoch wird diese Stärke zur Schwäche. Deshalb solltet ihr zum Ende der Blütephase hin gut aufpassen, dass sich keine Pilze wie Botrytis ansiedeln, allem voran beim Outdoor Grow in feuchten Klimas.

Wenn ihr draußen arbeitet, empfehlen wir euch, noch vor der ersten Oktoberhälfte auf der Nordhalbkugel bzw. Märzhälfte auf der Südhalbkugel zur Ernte zu schreiten. Hat es schon vorher stark geregnet, so solltet ihr immer wieder überprüfen, dass sich kein Schimmel bildet.

Charakteristika der Hanfsamen
Shark Attack

Geschlechtfeminisiert
Genotyp70% Indica / 30% Sativa
KreuzungSuper Skunk x White Widow
Blüte indoor50–55 Tage
Ertrag indoor500 g/m2
Ernte outdoorAnfang Oktober / Mitte Oktober
Ertrag outdoor950 g/Pflanze
Wuchshöhe outdoor2,5 m
THC12-16%
CBDhoch

Was denken unsere Kunden?

10 Bewertungen
4,9 von 5 (Grundlage: 10 User-Bewertungen)

Alle Bewertungen von Shark Attack:

  1. Shark Attack

    5 von 5
    Unglaublich genial als Pflanzliches Schlafmittel..! (Ich könnte damit meine Benzodiazepine Sucht heilen) Göttliche Pflanze mit super Geschmack und Duft! Super Strain! Weiter so Dinafem!!!
Bewertung verfassen

Kundenbewertungen zu Shark Attack in anderen Sprachen lesen: