diferencias feminizadas autoflorecientes

Marihuana: Unterschiede zwischen feminisierten und Autoflowering-Hanfsamen

  • Wenn du mit dem Gedanken spielst, Cannabis anzubauen, dann kann es sein, dass du voller Zweifel steckst. Welche Anbautechniken soll ich benutzen? Welche Arten von Hanfsamen sind besser?
  • Es gibt unendlich viele Möglichkeiten.
  • Die beste Option ist immer die, die sich an besten an deine Anbaubedingungen anpasst, wobei man das Klima deiner Gegend, die Räumlichkeiten, die zur Verfügung stehen und dem Ziel, das du erreichen willst, beachten muss.
  • Im Anschluss versuchen wir einige Zweifel zu klären und erklären die den Unterschied zwischen feminisierten Samen und autoflowering Samen.
diferencias feminizadas autoflorecientes

Wenn du Outdoor anbauen möchtest...

Feminisierte Samen im Outdoor-Anbau

  1.  Besitzen einen strengeren Zeitplan: die feminisierten Samen richten sich nach der Fotoperiode, das bedeutet, dass der Zeitraum sowohl für den Anbau von Cannabis als auch für die Cannabis-Ernte begrenzt ist. Auf der nördlichen Erdhalbkugel liegt der Zeitpunkt zum Anbau zwischen März und Juni und die Ernte fällt normalerweise zwischen September/Oktober.
  2. Die Größe dieser Hanfpflanzen ist leichter kontrollierbar: Wenn deine Wachstumsperiode von der Sonnenscheindauer abhängt, dann wächst deine Cannabispflanze während des Sommers, solange keine anderen Faktoren das Wachstum behindern (Größe des Topfes, Ungezieferbefall). Je länger deine Pflanze der Wachstumsperiode ausgesetzt ist, desto größer wird sie.
  3. Du kannst deine Pflanze durch Beschneidung formen: Da die Wachstumsperiode mehrere Monate betragen kann, kannst du die Form deiner Pflanze korrigieren und sie nach Lust und Laune formen.
  4. Mehr Produktion: normalerweise besitzt eine feminisierte Hanfsorte einen höheren Erntebetrag als autoflowering Hanfsamen.
  5. Bessere Qualität: obwohl sich die Qualität der selbstblühenden Hanfsamen enorm verbessert hat, erreichen die Buds einer feminisierten Cannabissorte einfach ein höheres Niveau, was Geschmack und Dichte betrifft. 

Autoflowering Samen im Outdoor-Anbau

  1. Flexible Anbauzeiten: da die Blüte der autoflowering Samen nicht von der Fotoperiode abhängt, kannst du zwischen März und Oktober mehrere Ernten an einem Ort und in einer Saison anbauen.
  2. Verwirren Diebe: Die Outdoor-Ernte findet in den Monaten September/Oktober statt, auf diese Zeit konzentrieren sich also auch die Diebe, die deine vor Buds triefenden Hanfpflanzen rauben wollen. Da der Anbauzeitpunkt der autoflowering Samen flexibel ist, kannst du die Ernte auch in den Monaten Juni, Juli und August planen, wo der Diebstahl nicht so häufig stattfindet.
  3. Programmierbare Ernte: Der Zyklus der autoflowering Samen steht fest, das heißt, dass sie nicht auf den Lichtzyklus angewiesen sind, um sich zu entwickeln. Deshalb kann man errechnen, wann deine Hanfpflanze bereit zur Ernte ist. Normalerweise sprechen wir von Perioden zwischen 60 und 70 Tagen, das hängt von der jeweiligen Hanfsorte ab. Auf diese Weise kannst du die Marihuana-Ernte deiner autoflowering Samen programmieren und du weißt schon vorher, wann du einen Vorrat an triefenden Buds haben wirst.
  4. Lichtverschmutzung: Ein weiterer Vorteil, den die autoflowering Samen besitzen, ist, dass du dich nicht um die Lichtverschmutzung sorgen musst. Das bedeutet, dass es egal ist, ob deine Hanfpflanze nachts direkt von einem Licht angestrahlt wird. Bei feminisierten Samen kann das sehr wohl ein Problem sein, denn um eine korrekte Blüte zu erreichen, brauchen diese Hanfpflanzen 12 Stunde absoluter Dunkelheit.
  5. Schnelligkeit: Die Zyklen der autoflowering Hanfsamen sind deutlich kürzer als die der feminisierten Samen. Wie wir schon gesagt haben, benötigen die Hanfsamen 60 bis 70 Tage zur Ernte. Dadurch wird die Pflanze weniger anfällig für den Schädlingsbefall, da der Lebenszyklus der Pflanze kürzer ist.
  6. Diskretion: Die autofloweing Hanfsamen sind ideal für alle Grower, die diskret sein wollen. Abhängig von der Größe des Topfes können wir die Größe der Pflanze bestimmen (je größer der Topf ist, desto größer wächst die Pflanze). Das ist also eine perfekte Option für diejenigen, die zum Beispiel ihre Marihuanapflanzen auf dem Balkon anbauen wollen.
  7. Geschmack: In der Regel produzieren autoflowering Samen mehr Blattmaterial auf den Buds als feminisierte Samen. Aus diesem Grund ist der Geschmack der autoflowering Samen etwas schlechter.
  8. Stutzen: Es wird bei den autoflowering Samen keine Schnitttechnik empfohlen, da die Pflanze nicht genügend Zeit hat, sich zu erholen. Das Beschneiden verliert dadurch seinen Sinn.
  9. Anfängerfehler: Obwohl autoflowering Samen in der Regel eine gute Wahl für Anfänger sind, gibt es auch einen kleinen Nachteil: ein Fehler kann teuer zu stehen kommen. Da die Zyklen dieser Art von Pflanzen sehr kurz sind, haben sie keine Zeit sich zu erholen. Wenn du also einen Anfängerfehler begehst und deine Pflanze beschädigst, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sich das auch auf deine Ernte auswirkt.

Wenn du Indoor anbauen möchtest...

Feminisierte Samen im Indoor-Anbau

  1. Programmierbare und variable Zyklen: Die Blüte der feminisierten Marihuanapflanzen hängt von der Fotoperiode ab. In ihrer Wachstumsphase (wenn die Pflanze nur wächst und nicht blüht), sollten die Cannabispflanzen idealerweise 18 Stunden Licht ausgesetzt werden. Solange deine Hanfpflanzen 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit ausgesetzt sind, wachsen sie wie verrückt, aber in dem Augenblick, in dem du den Timer änderst, der die Lampen deines Anbaus kontrolliert und deine Marihuanapflanzen dann 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit ausgesetzt sind, beginnt die Blütephase. Das ist ein großer Vorteil, wenn man Techniken wie SCROG einsetzen will, denn wir können die Wachstumsphase so lange hinauszögern, wie wir wollen.
  2. Die Möglichkeit Mutterpflanzen zu erhalten: Da man bei feminisierten Hanfpflanzen die Wachstumsphase so lange, wie man möchte, ausdehnen kann, kannst du dir diejenigen Pflanzen aussuchen, die durch ihre Charakteristika hervorstechen (schnelles Wachstum, Ertrag, Resistenz, Aroma) und daraus Mutterpflanzen gewinnen und später durch Ableger einen neuen Anbau starten.

Autoflowering Samen im Indoor-Anbau

  1. Schnelligkeit: Ein Vorteil der autoflowering Samen im Gegensatz zu den feminisierten Hanfsorten ist, dass ihr Lebenszyklus kürzer ist, weshalb du über deine Ernte schon viel früher verfügen kannst.
  2. Standarddauer: Da der Zyklus der autoflowering Samen nicht von der Fotoperiode abhängt, weißt du schon von der Aussaat an, wie viel Zeit bis zur Ernte vergeht.
  3. Schädlinge: Da diese Art von Hanfpflanzen einen kürzeren Lebenszyklus besitzt, ist die Gefahr von Schädlingen, die diese Pflanzen befallen oder die Möglichkeit, dass sie sich so sehr ausbreiten können, dass es fatale Folgen hat, geringer.
  4. Wirtschaftlichkeit: Wir empfehlen, die autoflowering Hanfsamen einer einzigen Fotoperiode von 18 Stunden Licht und 6 Stunden Dunkelheit auszusetzen, um den größtmöglichen Ertrag zu erzielen. Obwohl das natürlich die Produktivität erhöht, hat es auch Auswirkungen auf unsere Stromrechnung.
  5. Stutzen: Wir würden beim Indoor-Anbau nicht empfehlen, autoflowering Hanfsamen zu stutzen, da es wegen der schnellen Zyklen keinen Sinn hat.
23/09/2016

Kommentare unserer Leser

3 Kommentare
5 von 5 (Grundlage: 3 User-Kommentare)
Kommentar hinterlassen

Kommentare in anderen Sprachen lesen:

Kontakt

x
Kontaktier uns